Dienstag, 6. Oktober 2015

Auch Mädels wollen hoch hinaus!

An der einen oder anderen Stelle habe ich ja schon mal geschrieben, warum ich so gerne Kinderhosen nähe. Ursprünglich habe ich damit für meinen Großen angefangen, denn die Kaufhosen sind alle zu weit und der Verstellknopf drückt. Je größer meine Tochter nun wird, desto mehr komme ich aus eine anderen Grund dazu für sie Hosen zu nähen: Bewegungsfreiheit.
Meine Tochter kommt in den Genuss, dass sie viele Sachen ihrer älteren Cousine bekommt, was ganz toll ist. Sobald eine neue Kiste im Haus ist, wird diese mit Begeisterung durchwühlt und alles was rosa und glitzert rausgezerrt.Unter anderem sind bei den Sachen natürlich auch Hosen dabei, diese werden jedoch mit zunehmendem Alter immer mehr beiseite gelegt bzw. bleiben unbeachtet im Schrank liegen.

Aus einem einfachen Grund: sie sind unbequem und  engen ein. Die typischen Mädchenkaufhosen sind so eng geschnitten, dass man sich mit ihnen nicht wirklich frei bewegen kann. Zumindest nicht so, was meine Kinder unter Bewegung verstehen.

Ja, daher nähe ich mit steigernder Begeisterung Kinderhosen. Seitdem im Sommer die kurzen "Mix&Moritz"-Hosen (zu sehen hier, hier und hier) bei uns eingezogen sind, habe ich für den Herbst natürlich auch lange Varianten genäht. Es geht wirklich so schnell und meine Kinder ziehen sie sehr gerne an und lassen daneben die Kaufhosen links liegen. Sogar die anspruchsvollste Herausforderung - das Klettern - macht der Schnitt problemlos mit.

Ja, auch Mädchen wollen Toben, Rennen und Klettern und nicht nur brav in der Puppenecke sitzen - sie wollen hoch hinaus und Gipfel erobern!























Ich wünsche Euch noch eine schöne restliche Woche!
Eure Johy

Schnitt: Mix&Moritz von Fabelwald (Herzekleid)
Stoff: Feincord von Aladina

Kommentare:

  1. Wie Recht ich Dir geben muss! Auch Mädchen wollen und sollen und dürfen wild sein! Das geht mit bequemen Hosen und auch mit Kleidern :-)
    Glg,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht es ähnlich mit Kaufhosen, besonders festere Stoffe. Daher ziehen meine am liebsten Leggins an, die sitzen wie ne zweite Haut und man kann damit super toben. Im Winter ersetzen diese dann die Fleecehosen oder Skihosen. Die Hose sieht toll aus, wunderschöne knallige Farben!
    Ich bin ja eher ein Hosennähermuffel und kaufe die alle, aber vielleicht überdenke ich das noch mal.

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  3. ja ja ja! Genau so sieht es aus! Die Kaufhosen für Mädchen sind wirklich grauenvoll geschnitten! Ich bin ja auch noch auf der Suche nach einem schönen und gut passenden Schnitt für den Herbst. Deine Hose ist so schön geworden, liebe Johy! Die leuchtenden Farben würden auch meiner Maus gefallen. Kein Wunder also, dass deine Tochter die Hose liebt!
    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  4. Hach, ihr ward an der Paul-Horn-Arena ...ja, da kann man gut klettern ;-) ich gebe dir voll&ganz recht: und bei den Mädchengrößen ab 128/134/140 wird das sogar noch extremer- fast nur skinny/superslim und ähnliches zu finden, aber auch mit 8/9 Jahren toben und klettern die Mädels total gerne - das ist selbst mit Stretch-Hosen in superengen Schnitten kaum oder gar nicht möglich...ärgerlich. Also doch selbst nähen :-) lG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
  5. Richtig coole Hosen. Sollte ich auch mehr nähen - das ist eine gute Idee!!!
    Die Farben und die aufgesetzten "Puff-Hosentaschen" sind genial!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  6. Klar wollen und sollen die Mädchen hoch hinaus...und am besten in so einer tollen Hose!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  7. Ja, Hosen für Mädchen sind echt schwierig zu finden! Entweder essen die meisten nichts, oder was weiß ich....! Jedenfalls hast Du die volle Punktzahl erreicht, um das mal so zu nennen! Die Hose passt, sieht gut aus und man kann sich bestens bewegen! Note Eins mit Stern - keine Frage!!!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Eure Kommentare!!