Dienstag, 25. Juli 2017

Kitty girl und der Jeansstapel

Wer meinen Blog schon länger liest, der weiß dass ich Upcycling liebe. Ich mag es, wenn Dinge eine zweite Chance bekommen und nicht immer gleich entsorgt oder weggeworfen werden. Eins der Materialien, die ich unheimlich gerne fürs Upcycling nutze sind alte Hosen, insbesondere Jeans.
Bisher haben sie haufenweise Verwendung in neuen Taschen (wie hier) oder Hosen (wie hier) gefunden. Und kürzlich - endlich sage ich mal - in einem Jeansrock. Ja, endlich, denn einen Jeansrock wollte ich meiner Madame schon lange mal nähen und das auch schon lange aus einer alten Jeans.
Als Schnitt für den Jeansrock habe ich "Kitty Girl" von der lieben Ingrid von b-Patterns verwendet. Eigentlich wollte ich ihren Rock "Kitty" für uns Große Girls nähen - aber Pläne sind ja dazu da sie zu ändern, oder? Um die Wahrheit zu sagen, es kam mir dieser blöde Unfall mit dem Arm dazwischen und der bereits zugeschnittene Rock für mich blieb mangels Unbeweglichkeit erstmal liegen.
Als ich wieder soweit war, den Arm halbwegs zu bewegen hatte Ingrid schon den Kinderrock gezaubert. Und irgendwie hatte ich totale Lust auf ein schönes schnelles Upcycling-Projekt und habe den Kinderrock vorgezogen.
Was soll ich sagen - ich finde es klasse, dass meine Tochter jetzt einen Rock aus meiner alten Jeans hat. Der Rock ist schnell genäht und dank der wirklich sehr ausführlichen und bebilderten Anleitung auch für Anfänger gut geeignet.
Das Ebook enthält unterschiedliche Taschenvarianten. Ich habe mich für aufgesetzte Taschen entschieden und noch eine Paspel dazwischen gefasst. Ich mag diese kleinen Farbtupfer, die dann für das Gewisse etwas sorgen.
Abgesteppt habe ich den Rock mit buntem Jeansgarn. Inzwischen habe ich mir dieses in mehreren Farben gekauft und ich den Effekt auf Jeans einfach sehr. Hinten auf den Rock kam noch ein kleiner Herzaufnäher aus SnapPap. Ganz einfach gestanzt und fertig!
Der Rock hat oben ein Bündchen, was meiner Tochter sehr gefällt. Einfach hochziehen und los - keine störenden Knöpfe oder fummeligen Reißverschlüsse. Den Saum habe ich mit einem Schrägband versäubert, so entstand noch innen ein extra Farbtupfer.
Der Rock wurde bei uns sofort auf bewegunstauglichkeit überprüft - Radfahren, Rennen, Springen und Radschlagen macht er problemlos mit. Was will man als Kind mehr?
Das Ebook "Kitti girl" findet ihr hier bei Ingrid im Shop - übrigens auch als Kombi mit dem Rock "Kitty" für uns große Mädels. Ich werde meine Kitty auch bald endlich zu Ende nähen und Euch dann zeigen. Davor lerne ich aber am Wochenende hoffentlich Ingrid mal persönlich kennen und darauf freue ich mich schon und auf paar andere bekannte und bisher unbekannte Gesichter!

Habt eine schöne Woche!
Eure Johy

Schnitt: Kitti girl von b-Patterns (Der Schnitt wurde mir für das Probenähen zur Verfügung gestellt)
Stoffe: alte Jeans

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentare!!